So funktioniert’s

Wer teilnehmen möchte, kann sich hier für die „OPENSPACE Zero Waste Challenge“ anmelden, um offiziell dabei zu sein. Neben der persönlichen, täglichen Selbst-Challenge der Müllvermeidung, haben die Teilnehmer*innen während der Woche die Möglichkeit, sich, aktiv mit anderen Teilnehmer*innen und Zero-Waste-Expert*innen hier im Forum auszutauschen, sowie Fotos, Tipps und Fragen hochzuladen.

Am 26. Mai wird dann die offizielle Kick-Off Veranstaltung stattfinden, bei welcher sich alle Teilnehmer*innen im OPENSPACE treffen werden. Hier wird der Ablauf der Challenge erklärt, die Struktur der Woche vorgestellt und wir lernen uns gegenseitig kennen. Erste Fragen werden wir an diesem Abend gemeinsam klären und Tipps werden ausgetauscht. Bei Bedarf können im Zuge der Kick-Off Veranstaltung Erfahrene mit Unerfahrenen im Buddy-System zusammengetan werden, um für extra Hilfe und Unterstützung während der Challenge zu sorgen. Desweiteren werden bei der Kick-Off Veranstaltung die Notizbücher ausgehändigt, sowie eine Doku passend zum Thema gezeigt.

Sollte jemand am 26.5. nicht dabei sein können, kann Besprochenes in den FAQ und Tipps auf der Zero Waste Challenge Homepage nachgelesen werden.

Unsere Kick-Off Veranstaltung soll ermutigen – nicht vorschreiben.

Unter der Woche sollen die Teilnehmerinnen ein Tagebuch führen, wofür gleich das neue Notizbüchlein verwendet werden kann. Darin soll angeführt werden:

  • Wie viel Müll ist an jedem Tag produziert worden?
  • Warum ist dieser Müll produziert worden?
  • Hätte ich diesen Müll vermeiden können, wenn ja – wie?
  • Erfahrung des Tages (Wo ist mir das Mülleinsparen sehr schwer gefallen? Wo war es nicht möglich? Wo ist es besonders leicht gefallen?)

Während der Challenge sollen die TeilnehmerInnen online ihren Tipp des Tages, ihre schlechten oder guten Erfahrungen, Bild zum Tag, Fragen usw. posten und sich mit den restlichen TeilnehmerInnen austauschen, um so viel Unterstützung wie möglich zu erhalten.

Die Tagebücher und der Müll müssen am 3. Juni abgegeben werden, idealerweise wird noch ein Foto von der*dem Teilnehmer*in mit dem produzierten Müll gemacht, welches auf eindrucksvolle Weise zeigen wird, wie viel/wenig man doch in einer Woche wegwerfen kann.

Außerdem sollen die Teilnehmer*innen jeglichen Müll, welcher während der Woche produziert wurde, sammeln und am Ende der Challenge mitbringen, da dieser gewogen wird und dadurch in die Bewertung mit einfließen kann. Biomüll bitte nicht sammeln, da er ohnedies verrottet.

Zwei große, gemeinsame Chancen gibt es noch für den Müll, um diesen aufzuwerten: am 30.5. findet die monatliche OPEN VOKÜ, sowie am 2. Juni ein OPEN reCREATIONUpcycling Abend statt. Dadurch können die einen oder anderen Lebensmittel oder Verpackungen doch noch vor dem Müll bewahrt werden – hurrah!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s