Tag 2 im Zwergenhaus

Eigentlich war ich ja heute recht erfolgreich- beim Bäcker bin ich langsam bekannt, ich wurde nicht einmal gefragt, ob ich den Zettel benötige, und mein Brot wurde mr kommentarlos einfach in die Hand gedrückt. In meine Tasche dürefn sie nämlich nichts stecken, deswegen lasse ich mir immer alles direkt in die Hand geben und packe dann selbst ein.

IMG_20150528_220937

Heute fielen also von links nach rechts an:

– ein Papiertütchen aus der Apotheke. Die Apothekerin wollte mir die Schlemmkreide nicht in mein Glas füllen und morgen meine Stammapotheke besuchen konnte ich nicht, da meine Zahnpasta alle ist und ich dringend heute noch neue machen musste.

– ein beschichtetes Tütchen Backpulver, hier brauche ich noch die Altbestände auf, bevor ich es dann selbst mache.

– ein beschichtetes Tütchen Natron. Leider habe ich immernoch keine Natronquelle ohne Plastik aufgetan, und zum Putzen benutze ich kaum noch etwas anderes.

– Metallklammer zum Apothekentütchen verschließen, ist mittlerweile aber aus dem Müll gewandet in die Schublade, um es weiter zu verwenden

– Weinverschluss von gestern Abend

– Tictac- Verpackung, die die Zwergin beim Schrank ausräumen in ihrer alten Winterjacke gefunden hat (kurz darauf natürlich leer und für den Müll)

– 2 Papierstrohhalme. Die Zwergin hatte heute eine Freundin zu besuch, und die beiden wollten ihr Getränk „im Cafe“ mit Strohhalm am Sandkasten zu sich nehmen 😉

-Klebeband von einem Paket

– Papierseifenverpackung, die ich vor einiger Zeit aus dem Urlaub mitgebracht bekommen habe, und die ich nun angebrochen habe, da die alte alle war. (Die Verpackung ist aber wieder aus dem Müll gewandert, da ich sie für mein Zerowaste- Tagebuch verbastelt habe ;-))

-Papieretikett von einer Milchflasche und eines von einem Aufstrichglas, das ich als Aufbewahrung weiterverwende und deshalb das Etiket abgelöst habe.

Soweit also von meinem Müll-

denkste!

Während ich drinnen aufgeräumt habe, hat der Zwerg draußen meine gesammelten Blumentöpfe entdeckt, in die ich meine zur Weitergabe bestimmten Jungpflänzchen pflanzen wollte- leider sind 4 davon jetzt nur noch Müll.

IMG_20150528_130625

Und dann kam noch ein Paket mit dem Geburtstagsgeschenk für den Zwerg. Ich habe ein tolles großes Holzauto auf einem Internetflohmarkt gekauft, und die Verkäuferin meinte es sehr gut und hat das Auto besonders sicher verpackt. In zwei Kartons, mit ordentlich Zeitungspapier ausgestopft und mit viel Klebeband (siehe obiges Bild) umwickelt. Das Zeitungspapier habe ich gleich zur Seite gelegt um  für meine Nachsaat diverser Salate Anzuchtstöpfchen zu falten. Die Kartons waren aber leider so ramponiert, dass sie nicht mehr weiterverwendet werden können und in den Müll wandern.

IMG_20150528_125404

Viel Müll, für den ich teilweise wenig kann und viele Altlasten, die bereits lange herumliegen und jetzt aufgebraucht sind, trotzdem landet all das aber leider in meinem Müll.

 

 

Advertisements

10 Gedanken zu „Tag 2 im Zwergenhaus

  1. widerstandistzweckmaessig

    Hallo Zwergenmama!

    Das mit den Blumentöpfchen ist ja wirklich sehr ärgerlich! Ich hoffe, Du hast nicht zu viel geschimpft, weil Kindlein weiß das sicher nicht und hatte viel Spaß beim Spielen.

    Ein interessanter Deal mit in die Hand geben. Das muss ich mir merken, denn zuletzt bekam ich auch das Argument „wir dürfen es ihnen nicht in die Dose geben“ Aber auf die Idee mit in die Hand geben bin ich noch nicht gekommen. Mal sehen, ob das weiterhilft!

    lg
    Maria

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Zwergenmama Autor

      😉 Nein der Zwerg hats ja nicht böse gemeint! Er hat einfach auch dmit gespielt… und wenn ich mir eure Aussagen übers Dumpstern ansehe, dann zählt dieser Müll ja gar nicht… Denn die Töpfe sind von Nachbarn, die sie sowoeso weggeschmissen hätten;-)

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  2. tanjawallner2

    Hallihallo 🙂
    darf ich fragen wie du die zahncreme mit schlemmkreide machst?

    und auch wie man backpulver macht würd mich interessieren 🙂

    bezüglich dem plastikfreien natron:
    es gibt bei amazon und sonstigen internetläden natron in bis zu 5kg eimern, diese verwende ich z.b. zum lebensmittelretten gibt aber sicher noch andere möglichkeiten, ist zwar nicht total plastiklos aber mit 5kg natron kommt man ewig aus 🙂
    lg

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Zwergenmama Autor

      Ich habe dieses Mal ein neues Rezept usprobiert: 1Löffel Schlemmkreide, 1 Löffe Xylit, 1 Löffel Kokosöl- als Zahncreme
      bisher habe ich Schlemmkreide und Xylit immer einfach vermischt und dann die Zahnbürste in das Pulver getaucht. Mal schaun, ob ich mit dieser neuen Mischung auch so zufrieden bin!
      Bzgl. Backpiulver schau mal hier: https://langsamerleben.wordpress.com/2013/06/08/backpulver-selber-machen/
      Viele Grüße

      Gefällt mir

      Antwort
  3. OpenSpaceAngelika

    Hallo!
    Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich bereits mal Natron in der Apotheke gekauft – da kann man einfach sein eigenes Gefäß mitbringen und die füllen es dann da rein 🙂
    Probiers mal aus!

    Liebe Grüße, Angelika

    Gefällt mir

    Antwort
  4. Pingback: Zero waste im Zwergenhaus | gruenezwerge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s