Tag 3 und 4 – Teil Tanja

bleibt der blog eigentlich auch nach der challenge  bestehen?

3.tag

also ich hab mir vor einigen wochen eine haarwaschseife gekauft und finde die eigentlich garnicht schlech, ist in einer kleiner pappschachtel also abfalltechnisch nicht so schlimm.
habt ihr noch andere tipps wie man haarwaschmittel selber herstellen kann (ohne öl, dass sie total fettig macht und ohne heilerde di eigentlich nur eine art peeling darstellt?)

2015-05-30 10.09.59

zusätzlich is mir mein taschentuchbehälter zum mitnehmen kaputt gegangen, habts ihr da tipps wo man einen stabileren kaufen kann? oder wie man sich selber einen macht? hab letztens eine hustenzuckalschachtel missbraucht.

allgemein zum taschentuch, wenn wir schon über tägliche hygiene reden ist ja das taschentuch das wegwerfprodukt schlecht hin. aber gibt es jemanden unter euch der noch ein stofftaschentuch oder ähnliches benützt und sagt das geht für ihn/sie so im alltag?

2015-05-29 17.39.05

links daneben eine trägerfollie für gläserbeschriftungssticker, die mich zu meinen neuen do it yourself pflegeprodukten führt:

war gestern im seifenladen graz mariatrost (echt ein toller laden http://seifenladen.at/), sind  zwar 8km aber es hat sich ausgezahlt. die radeltour war echt schön 🙂

2015-05-29 14.51.222015-05-29 14.46.05 (das hat so gut grochen 🙂 )

Dort gibt es wirklich alles was das herz begehrt, angefangen mit unverpackten selbstgemachten seifen, zu ölen wo man die flasche  zurückgeben kann. ein paar sachen sind in plasticksackal aber da hab mir die nette verkäuferin auch alles in meine mitgebrachten gläser umgefüllt und die sakal für ihre workshops und schulungen behalten.

2015-05-29 15.34.18

das einzige was es nur mit verpackung gegeben hat waar folgendes:

2015-05-29 15.34.27

die verwend ich aber trotzdem ewig weiter.

herausgekommen ist das:

zwei parfum und konservierungsstoffe so wie duftstoffreie cremen mit tegomuls und emulsan sowie eine lanolin crem und zwei sonnencremen. und eine zahnpasta.

2015-05-29 20.23.03 ma di tegomuls crem is sooo fluffig worden (wie sahne)

ich hab beim einkauf eine rechnung bekommen, diese empfinde ich aber nicht als abfall sondern als wichtige info um preise zu vergleichen. allgemein hab ich kein problem mit kassenzetteln, meine eltern haben einen holzofen und wenn mich mal wer überzeugt dass papiermüll echt extrem verwerflich ist (was ich bezweifle) nimm ichs einfach zu meinen eltern mit die einen holzofen haben und verbrenne sie.

zusätzlich ist einiges an biomüll angefallen, das find ich aber auch total ok, natürlich wär ein komposthaufen nicht so schlecht (sollte im gemeinschaftgarten kein problem werden) aber auch so ist das für mich kein tema.

4.tag

heute ist echt wirklich garnichts angefallen….außer ein wattestbächen zum abschminken 😛
bei der vokü haben wir sehr viel mehr gerettet als wir wegschmeisen könnten und es bleibt sicher nichts übrig 🙂 war total lecker!! danke an alle helfer. hier noch ein paar fotos:

2015-05-30 20.02.282015-05-30 20.02.00 2015-05-30 20.02.04 2015-05-30 20.02.20

ach ja ich hab eine drose und ein glas verwendet beim kochen, bitte nicht entsorgen aus de möcht i am di. noch was machen.

Advertisements

18 Gedanken zu „Tag 3 und 4 – Teil Tanja

  1. juliakatzianka

    Liebe Tanja,

    die Anregung mit dem Komposthaufen im Gemeinschaftsgarten find ich total super. Ich werde das meiner Hausverwaltung einmal vorschlagen.

    Rechnungen finde ich auch total ok. Vor allem für die Gewährleistung bzw. Garantie bei vielen Produkten.

    Gratulation zu den tollen Cremen und Parfums. Kannst du mir bitte noch genau erklären, was das für Cremen sind? Kenn mich da gar nicht aus leider 🙂

    Liebe Grüße,
    Julia

    Gefällt mir

    Antwort
  2. widerstandistzweckmaessig

    Hallo Tanja!

    Man kann die Haare mit Roggenmehl waschen. Im Internet auf den Blogs gibt es einige Erfahrungsberichte. Das möchte ich gerne probieren, wenn meine Haarseife aufgebraucht ist.

    Man rührt einfach das Roggenmehl mit etwas Wasser zu einem Brei und trägt das auf die Haare auf, Kurz einwirken lassen, ausspülen, fertig.

    Zu den Taschentüchern – ich verwende seit ganz vielen Jahren Stofftaschentücher. Ich mag sie viel lieber, weil sie viel sanfter zur Nase sind als Papiertaschentücher. Außerdem verursachen sie keine Fussel in der Waschmaschine, wenn sie in der Hose bleiben.

    Danke für den Bericht vom Seifenladen!

    lg
    Maria

    Gefällt mir

    Antwort
      1. widerstandistzweckmaessig

        Hallo Tanja!

        Meine Stofftaschentücher sind URALT – richtige Erbstücke! Man kann sie in dem großen Kaufhaus am Hauptplatz bekommen soviel ich weiß, ab und zu hat sie auch ein Diskonter im Angebot.

        Gezählt habe ich nicht, keine Ahnung, aber sicher 20 Stück. Nachdem ich kein einziges gekauft habe, weiß ich das nicht so genau.

        Achja, im Kostnixladen gibt es ab und zu auch Taschentücher. Da hat Herr Widerstand einige bekommen.

        Auf will.haben habe ich auch schon welche gesehen.

        lg
        Maria

        Gefällt mir

  3. Green Bird

    Hallo Tanja!

    Mit Lavaerde kann man Haare, Gesicht und Körper reinigen. Hat eine sandige Textur und dadurch eine leichte Peeling Wirkung. Allerdings ähnelt Haare waschen dadurch einer Schlammschlacht. Schäumt auch überhaupt nicht. Das muss man mögen. Ich mags nicht. Allerdings als Duschpeeling für zwischendurch unschlagbar. Und den erdigen Geruch mag ich auch sehr gerne.

    Mit Natron kann man auch die Haare waschen (gibts meines Wissens nach in Apotheken), danach mit einer Apfelessig und Wasser eine saure Rinse machen und nachspülen. Das soll das Haar wieder schließen.

    Zum Taschentuchbehälter: früher hatte ich mal so etwas:


    Erfüllt seinen Zweck und sieht auch noch ganz hübsch aus.

    Ich verwende auch schon seit einem halben Jahr fast ausschließlich Stofftaschentücher. Am Anfang kam ich mir noch komisch vor, das im Bus auszupacken, aber mittlerweile ist mir das egal 🙂 Meine Taschentücher hab ich alle von meiner Mutter bekommen, doch bei NKD soll es ihrer Meinung nach welche geben. Bei den Carla Läden hab ich auch schon mal welche gesehen. Bin grade dabei meinen Freund von den Stofftaschentüchern zu überzeugen…

    Danke für den Tipp mit dem Seifenladen. Möchte mir in nächster Zeit auch ein paar Kosmetikprodukte selbst zusammen rühren.

    Liebe Grüße, Daniela

    Gefällt mir

    Antwort
    1. tanjawallner2 Autor

      und machst du das auch wirklich so mit natron und essig? ich such jemanden der schon lange erfahrung hat und mir erkären kann wie es nicht so aufwenig wird etc….

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Green Bird

        Nein, gemacht hab ich es so noch nie. Allerdings gibts im Internet zahlreiche Blogs, die über ihre Erfahrungen mit alternativen Haarwaschmethoden berichten. Da Natron ein Farbzieher ist, trau ich mich da sowieso nicht drüber. Hab nämlich gefärbte Haare.

        LG

        Gefällt 1 Person

      2. tanjawallner2 Autor

        farbziehend klingt gut 🙂 ich weiß seit einem jahr dass ich gegen einen stoff in dunkler farbe allergisch bin und dieser ****** stoff ist in meinen haaren :O …und weißt du ob das andere shampoo mit reetha, amla shikakai auch wie bei den waschnüssen ethisch bedenklich ist?

        Gefällt mir

      3. Green Bird

        Oje, das klingt ja überhaupt nicht gut. Wie gesagt, probiert hab ich das noch nie, doch überall in den Foren steht, man soll seine Haare nicht mit Natron waschen, wenn sie gefärbt sind… Aber du kannst es ja mal versuchen, vielleicht geht die Farbe ja wirklich mit der Zeit raus.

        Reetha ist lt. meiner kurzen Recherche die indische Waschnuss. Wird wohl die gleiche sein, die man auch zum Wäsche waschen verwendet.

        Über Amla Shikakai hab ich jetzt auf die schnelle nichts gefunden.

        Aber ich bin kurz über „Haare waschen mit Seifenkraut“ gestolpert. Hier ein kurzes Rezept dafür. Seifenkraut wäscht anscheinend auch bei uns bzw. ist in der Apotheke erhältlich. Außerdem hat Seifenkraut die Eigenschaft zu schäumen (steht da zumindest). Vielleicht wär ja das etwas für dich?
        http://suite101.de/article/4-rezepte-zur-alternativen-haarwaesche-a51101#.VW2xnEYhf_k

        Liebe Grüße, Daniela

        Gefällt mir

  4. Catgirl

    Ich hoffe, dass der blog bestehen bleibt 🙂

    Zur Haarwäsche gibt es seeeehr viele Möglichkeiten, von Heilerde bis Roggenmehl bis Haarseife oder Shampoo-Bars. Hier sei dir auch „Wolkenseifen“ oder generell dawanda.de empfohlen, falls du Nachschub brauchst.
    Und ansonsten kommt es drauf an, was dir beim Haarewaschen liegt. einfach ausprobieren.

    Ich empfehle dir folgenden Link:
    http://www.kosmetik-vegan.de/category/kolumne/alternativ-haare/

    Zu den Stofftatüs haben wir unten in einem Beitrag noch mehr geschrieben.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. tanjawallner2 Autor

      also das vorgeschlagene rezept wäre:
      Einige Teelöffel Lavaerde, gemischt mit ein bisschen Reetha, Shikakai oder Amla und eine Brise Zimt für den angenehmen Duft.
      ich such ja was ohne erde, also bin ich scchon eher unbegeistert! dann frag ich mich was Reetha, Shikakai oder Amla überhaut alles ist? und bei einem schreibt sie dann waschnüsse, sind die ethisch nicht total bedenklich?

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Catgirl

        da sind ja mehrere vorschläge zur haarwäsche dabei.
        ich glaube die einzelnen bestandteile hat sie auch irgendwo erklärt. ansonsten googeln^^
        bei waschnüssen kenne ich mich nicht aus…

        Gefällt mir

  5. Philipp

    Hallo Tanja,

    ich stecke meine Taschentücher in die Hose. Bei Krankheit wäre noch eine transportable Variante zur Aufbewahrung gut, weil da mehr Stofftaschentücher benutzt werden. Vielleicht einfach ein Glas?

    Kassenzettel sind häufig aus Thermopapier hergestellt, welches BPA enthält und deshalb zum Sondermüll gehört.

    Alles Liebe,
    Philipp

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s