Tag 1 und Zusammenfassung der Kick-Off Veranstaltung

Willkommen zum ersten Tag der Herausforderung!

Eigentlich sollte ich das Folgende als Video aufnehmen, damit ihr euch keine endlos lange Email durchlesen müsst und die Hälfte gleich wieder vergesst, aber das ist mir grad zu kompliziert. Daher würde ich euch anbieten, wenn es bei jemandem von euch Unklarheiten gibt oder sie*er die Challenge einfach nochmal persönlich erklärt haben möchte, könnt ihr mich gern anrufen (oder für Nicht-Österreichischen Teilnehmer*innen auch anskypen) 🙂

Desweiteren gilt: Wer gestern nicht dabei sein konnte und somit kein Notizbuch erhalten hat, kann sich das entweder bei Angelika (oder auf der Uni), oder aber am Donnerstag, ab ca. 18.00, im OPENSPACE holen.
Teilnehmer*innen in anderen Ländern werden die Notizbücher auch gern zugeschickt (mit recyceltem Umschlag natürlich :P)! Schickt mir dazu einfach eine Email mit eurer Adresse an angelika@openspace.co.at und ich schick sie heute noch los 🙂

 

So, jetzt aber zum wichtigen Teil. Der Zusammenfassung des Kick-Off Abends, inklusive einiger Tipps und Tricks.

Im Wesentlichen haben wir die Zero Waste Challenge noch einmal so vorgestellt, wie ihr den Ablauf hier noch einmal nachlesen könnt.

Bezüglich Bewertung ist zu sagen: Was uns besonders am Herzen lag und natürlich immer noch liegt, ist die Tatsache, dass es kein richtig oder falsch, kein gut oder schlecht gibt. Jede*r fordert sich selbst heraus, steckt ihre*seine eigenen Ziele und ist für uns ein*e Gewinner*in 🙂 Ganz egal, ob ihr euch speziell auf die Vermeidung von Plastik, oder die Vermeidung von Kassenzetteln, oder aber die Vermeidung von so viel Müll wie möglich konzentrieren wollt, alles geht und alles wird von uns gewürdigt. Das einzige, was wir sehen wollen, ist ein aktives Auseinandersetzen mit dem Thema, eine tägliche Reflektion und ein allgemeines Hinzu-Lernen während der Woche. Deshalb sind die Notizbücher auch so wichtig (abgesehen davon, dass sie hübsch sind und uns einige Stunden Schweiß und Arbeit gekostet haben 😛 ).
Bitte schreibt jeden Tag in das Notizbuch wie viel ihr an Müll angesammelt habt, wo und wie der Müll entstanden ist und ob ihr vielleicht nächstes Mal etwas anders machen könntet, um den Müll zu vermeiden.
Es wäre außerdem gut, wenn ihr jeden Tag oder jeden zweiten Tag ein paar Fragen, Tipps, Anregungen, Überlegungen, Fotos… auf dem Blog posten könntet, um euch auszutauschen, andere zu inspirieren usw. Dies ist deshalb so wichtig für uns, da wir am Ende der Challenge die gewonnenen Erfahrungen, vermutlich in Form eines Handbuchs, publizieren werden, um möglichst vielen weiteren Menschen bei der Herausforderung „weniger Müll“ zu helfen.

Zusätzlich noch sehr wichtig: bitte leert heute früh noch alle eure Mistkübel/Abfalleimer und sammelt alles, was in der Woche anfällt (abgesehen von Bio-Müll 🙂 ).
Am Ende der Woche soll dann ein Foto des entstandenen Mülls gemacht und an uns geschickt werden. Keine Angst, wir werden nicht darüber richten, wie viel oder wenig Müll angefallen ist, da wir uns alle in anderen Lebenssituationen befinden und es für manche leichter, für manche schwerer ist, Müll zu vermeiden. Außerdem haben wir uns ja alle individuelle Ziele gesetzt 🙂
Wir werden jedoch versuchen, zwei bis drei besonders engagierte Teilnehmer*innen herauszufischen, da wir von B.A.N. kleine Geldpreise erhalten haben, welche wir natürlich an euch weitergeben möchten.

Wir haben gestern Abend auch eine kurze Vorstellungsrunde der Teilnehmer*innen gemacht, da für uns der soziale, gemeinschaftliche Aspekt fast noch wichtiger als das Mülleinsparen ist 😉 Nur, wenn ich das Gefühl habe, ich kann ohne Scheu auf die anderen Teilnehmer*innen und/oder Mentor*innen zugehen mit Fragen und für Tipps, kann ich auch wirklich etwas mitnehmen für die Zukunft und dazulernen.
Es wäre daher vielleicht ganz nett, wenn jede*r Teilnehmer*in ein, zwei Sätze über sich an Sandra und mich schicken würde, welche wir dann gesammelt auf dem Blog veröffentlichen können. Was uns im Speziellen interessiert, wäre: *wer bin ich? * was ist meine Motivation mitzumachen? *was sind meine Erfahrungen mit zero waste bisher? *was ist mein Ziel/was will ich erreichen?
Das wird es uns und den anderen Teilnehmer*innen erleichtern, gezielt auf Personen zu zugehen und um Rat zu fragen oder Tipps zu geben 🙂

Bezüglich Tipps möchte ich euch noch schnell eine unserer Mentor*innen Maria ans Herz legen, da sie ein wandelndes Lexikon in Sachen Zero Waste ist und vermutlich in den meisten Fällen weiterhelfen kann. Sie verlinkt auch immer wieder ihren eigenen Blog, welcher sehr empfehlenswert für Anregungen und Ideen ist.

Es wäre sehr schön, wenn ihr während der Woche viele Fotos macht, sei es von unfassbar eingepackten Lebensmitteln, oder aber von positiven Zero Waste Beispielen (z.B. der Einkauf am Markt ohne Plastik…), welche wir dann auf unserer Homepage, sowie auf Facebook veröffentlichen können.

So. Wir kommen schon fast zum Ende 😉
Nur eines noch, für die Grazer*innen unter uns. Es gibt während der Woche noch ein paar Möglichkeiten, anfallenden Müll durch Wiederverwertung zu vermeiden. Und zwar wären das am Samstag 30.5. die Volksküche, bei welcher ihr alle herzlich eingeladen seid (gern könnt ihr auch Lebensmittel, die ihr sonst wegwerfen würdet, mitbringen und verkochen).  Wer gerne einmal Dumpstern gehen möchte (oder auch ein*e alte*r Hase*in ist und uns trotzdem gern unterstützt) hat am Freitag die Gelegenheit dazu, sich das Ganze einmal anzusehen, da wir für die VoKü Lebensmittelretten werden 🙂
Dann gibt es am Dienstag 2.6. einen unserer reCREATION Abende, diesmal zum Thema Upcycling. Bitte bringt Verpackungsmaterialien usw. mit, welche ihr nicht vermeiden konntet. Man weiß ja nie, was man daraus noch nützliches zaubern kann!
Und dann am Mittwoch 3.6. sollten die Notizbücher abgegeben werden. Wir sind dafür von 19.00-20.00 im OPENSPACE (gern könnt ihr die Notizbücher auch schon am 2.6. währen der reCREATION mitbringen)

Last but not least, am Samstag, den 6. Juni, folgt dann die große Abschlussveranstaltung, mit Musik, Buffet und einer Reporterin der Aktionstage Nachhaltigkeit. Wir würden uns auch da sehr freuen, wenn viele von euch kommen, um noch einmal über das Erlebte zu sprechen, sich auszutauschen und einfach einen schönen Abend zu verbringen. Eventuell werden wir im Anschluss daran auch die Doku ‚Wasteland‘, welche wir gestern nur ein bisschen gezeigt haben, vollständig anschauen.

So. Da diese Email jetzt schon viel zu lang ist, werde ich die gesammelten Starttipps später einfach auf dem Blog posten 😉

Die Freischaltung für den Blog wird Sandra im Laufe des Tages erledigen, wundert euch also nicht, wenn ihr noch nicht freigeschalten seid!

Danke für die Geduld beim Lesen und danke auch nochmal, dass ihr die Challenge mit uns zusammen macht 🙂

Wir freuen uns auf ein fröhliches voneinander-lernen!

Alles Liebe, Angelika und Sandra

Advertisements

Ein Gedanke zu „Tag 1 und Zusammenfassung der Kick-Off Veranstaltung

  1. Open Space Sandra

    Hier noch ein Nachtrag zu den Notizbüchern: ihr bekommt diese natürlich wieder zurück, nach der Preisverleihung. All jene, die den Block nicht „in Echt“ abgeben können – auch hier genügen natürlich Fotos!

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s