OSZWC Tag 1 – Die Fallen lauern überall

Der erste Tag der Challenge und schon tappe ich in die Falle!

Doch vielleicht beginne ich lieber damit, wer ich bin und was ich bezwecken möchte. An der Eröffnungsveranstaltung konnte ich nämlich nicht teilnehmen, weil ich derzeit in Jerusalem wohne. Über meine Erfahrungen (nicht nur diese, sondern generell) blogge ich auch. Plastikfrei zu leben ist schon seit längerem ein Ziel für mich. Entsprechend viel Bedeutung messe ich dem im Alltag bei. Aus diesem Grund nehme ich auch außer Konkurrenz teil.

Dennoch kam die Challenge für mich genau zum richtigen Zeitpunkt, denn ich möchte überprüfen, wie viel Müll ich denn tatsächlich noch verursache, wo ich doch schon so sehr darauf achte.

Abgesehen davon bin ich der festen Überzeugung, dass wir alle jede Menge Tipps, Erfahrungen und Hoffnung aus diesem Experiment mitnehmen können!

Ich bin schon so weit, dass ich Sachen einfach nicht kaufe, wenn ich sie plastikfrei bekommen kann und nicht unbedingt brauche. So stark ist mein Verlangen danach dann häufig doch nicht.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt für mich auf Papier. Im Normalfall habe ich damit kein Problem, weil dieses so wunderbar verrottet. Doch was ist mit den Farben? Und wenn ein Papier nur „kurz“ verwendet wird, bevor es im Müll landet, werden ja auch hier Ressourcen verschwendet. Deshalb verwende ich Papier so lang wie möglich wieder, bevor ich es in den Recyclingkreislauf gebe.

Für diese Woche habe ich mir zwei Stoffbeutel bei Seite gelegt. In einem sammel ich meinen Plastikmüll, in dem anderen meinen Papiermüll bis die Challenge vorüber ist. Da ich keins der tollen Notizbücher bekommen kann und ein Versand hierher unsinnig wäre, halte ich es digital.


Nun aber zum heutigen Tag:

Heute bin ich in eine Falle getappt. In Jerusalem hatte es 38-40°C, da sehnte ich mich nach Eis. Normalerweise esse ich mein Eis immer in der Waffel. Und wenn ich kein Waffeleis bekomme, dann von Cornetto, weil es das ohne Plastik gibt. Erst kürzlich hatte ich Eis einer populären Marke im Angebot erworben – natürlich nachdem ich mich vergewissert hatte, dass es plastikfrei ist. Ich hatte sogar den Deckel abgenommen und war ganz erstaunt, dass alles aus Papier bzw. Pappe war. Alle sind wie verrückt nach diesem Eis, da muss ich als Eisliebhaber natürlich früher oder später mal probieren. 😉

IMGP3608Also nahm ich den Eiskübel aus unserem Gefrierfach, entfernte den Deckel und zog das Trennpapier ab. Also, das vermeintliche. Auf der Innenseite des Bechers war es nämlich mit einer hauchdünnen Schicht von Plastik beschichtet, wie man es von diesem Käse- und Brot-Frischhalte-„Papier“ kennt.

IMGP3610

Ich habe mich wirklich geärgert – nicht nur über meine Naivität, sondern auch weil ich mich betrogen gefühlt hatte. Not so fair!

Kurzerhand habe ich dann begonnen, den Kübel auseinanderzunehmen, um festzustellen, ob nicht noch irgendwo Plastik versteckt ist. Es scheint tatsächlich nur das Trennpapier zu sein. Warum geht das nicht ohne?!

IMGP3611Außerdem hatte ich heute Mittag Falafel im Lafa. Ich kenne meine Orte, wo ich es plastikfrei bekomme. Das ist das Papier dazu.

IMGP3607

Außerdem war ich auf dem Markt einkaufen. Meine Nüsse bekomme ich in meine Brotdose. Bei Obst und Gemüse schreie ich den Verkäufern immer entgegen, dass ich keine Tüte haben möchte, bis die Finger davon lassen. Für meinen Hafer nehme ich eine Papiertüte mit. Die hier stammt aus dem Laden meines Vertrauens für Schokokonfekt. Normalerweise halten die Papiertüten drei bis sechs Mal, bevor sie Löcher vom Abwetzen bekommen.

Was kann ich also aus dem heutigen Tag lernen?

Ich werde künftig noch kritischer sein und noch weniger kaufen, wenn ich Zweifel habe. Industriellen Lebensmittelherstellern kann ich mittlerweile kaum noch Vertrauen aufbringen. Im Eisfall überlege ich, tatsächlich auch auf Cornetto zu verzichten und wirklich nur noch Waffeleis zu essen. Denn mal im Ernst: Wie genial ist es bitte, dass man die Verpackung einfach mitisst? 😀

Alles Liebe und viel Erfolg euch!

Philipp

PS: @Maria: Ich habe heute Chia zum Abfüllen auf dem Markt gefunden. Sie bewahren es allerdings in einem Plastikbehälter auf.

Advertisements

8 Gedanken zu „OSZWC Tag 1 – Die Fallen lauern überall

  1. widerstandistzweckmaessig

    Hallo Philipp!

    Zum Cornetto – der Deckel ist innen auch mit dieser dünnen Schicht Plastik überzogen, ich habe es – ähnlich wie Du – getestet.

    Tiefkühlware ist, auch wenn es wie Karton aussieht – IMMER mit Plastik beschichtet um den Gefrierbrand zu vermeiden.

    Ich freue ich sehr, dass Du hier mitmachst! Und ich beneide Dich, dass Du Chia doch unverpackt bekommst. Ich habe heute nur eine Müllreduktionsvariante gefunden, doppelt so viel Inhalt bei annähernd gleicher Plastikpackung. Aber das wären dann ja auch 50% weniger Müll …

    lg
    Maria

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Philipp Autor

    O, wirklich? Ich dachte sogar, ich hätte damals bei dir von der Anfrage bei Cornetto gelesen. Damit ist dieses Eis wohl auch ein für allemal durch…

    Ich wollte dir schon anbieten, ein paar Kilo mit nach Europa zu bringen. Aber die nächste Haltestelle meines Zuges in deiner Nähe ist Bruck…

    Lieber Gruß,
    Philipp

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  3. widerstandistzweckmaessig

    Ja, das hast Du bei mir gelesen. Scheinbar waren sie nicht 100%ig exakt oder es liegt daran, dass ich „nachgebautes“ Cornetto gekauft habe und da war es so? Oje, jetzt bin ich mir unsicher geworden.

    Hey – wann fährst Du durch Ö?

    lg
    Maria

    Gefällt mir

    Antwort
      1. Philipp Autor

        Osttirol ist so etwas wie meine zweite Heimat (unter all meinen Heimaten ;)). Meine Eltern waren früher jeden Sommer mit mir dort und mittlerweile kennen wir ja auch die Leute dort und sie uns. Deshalb schaue ich immer wieder gern vorbei! Und dann möchte ich ja auch mal einen Sommer auf der Alm verbringen. Ich hoffe, ich kann heuer etwas mehr in Erfahrung bringen, denn ich habe da schon eine konkrete im Sinn. 🙂

        Gefällt 1 Person

  4. Pingback: OSZWC Tag 7 – Ein Abschluss? | Open Zero Waste Challenge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s